Moinsen..

Ich habe, ergänzend zu meinem Post von gestern, hier ( KLICK-Link UNTEN! ) einen guten Artikel ( meiner Meinung nach ) gelesen der SEHR gut aufzeigt WARUM hier “unsere Staatsdiener” sich SO verhalten ( bspw. in Bezug auf Fragen-Forderungen/Nachweise fordern, stellen etc. ….) wie es mittlerweile durch SÄMTLICHE Institutionen ( “Gerichte-Behörden-Ämter-Bundestag usw.”), und den darin tätigen “Bediensteten-Beamten” gang und gebe geworden ist.

 

Ignorieren/Abwiegeln/Rechtsbeugungen-Brüche en masse/Gesetze NICHT beachten/Gesetze werden “Ausgelegt”/MeinungenAuffassungen werden angegeben, statt Nachweise (Juristisch belastbare) erbracht/Anträge NICHT bearbeitet/Unterschriften NICHT geleistet/Rechtswege (Illegalerweise) verschlossen (Im real-praktischen Ergebnis IST das die gelebte-erlebte Rechts-Realität, man KANN ja schließlich “Klagen”, sofern man dafür genug Geld hat….)/Grundrechte werden ausgehöhlt-ausgehebelt (In der ebenso Praktischen Auswirkung des Justizwesens, auf den Grundrechteträger, IST dies de facto der momentane Status in diesem Lande)/Dienst nach “Anweisung” ohne Rechtliche Grundlagen ( Bspw. reienweise verstoßens gegen das Zitiergebot, und weiterer gesetzlicher “Vorschriften….), KLÄRUNG von “Rechtslagen”, der “rechtlichen Grundlagen”- UNERWÜNSCHT! – Nachfragen-UNERWÜNSCHT!, – Foderungen des Souveräns UNERWÜNSCHT! – Auf einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen pochen, dieses Einfordern-UNERWÜNSCHT! …. VOLL Rechtsstaatlich eben ….

 

Nun zum Eingangs erwähnten Artikel – Quelle ; Die Killerbee sagt

 

Ein Auszug :

´

Die erste Stufe

Die erste Stufe ist der Un-Mensch. Dieser hat zwar mit der Geburt ein Gewissen bekommen, aber durch Training/Beeinflussung oder eine Willensentscheidung ist er zu der Überzeugung gekommen, dieses gänzlich auszuschalten bzw. nicht darauf zu hören.

Da ein Lebewesen ohne Gewissen laut Definition kein Mensch ist, kann man sie völlig wertneutral als Un-Menschen bezeichnen.

Un-Menschen sind relativ leicht aufgrund bestimmter Äußerungen zu identifizieren, die sie entlarven.

Da sie ihr Gewissen abgeschaltet haben, jedoch ihre Handlungen doch irgendwie erklären müssen, findet man folgende Äußerungen:

„Der hat das auch gemacht“ „Der hat das zuerst gemacht“

„Wenn ich es nicht gemacht hätte, hätte es ein anderer gemacht“

„Ich trage keine Verantwortung“

„Ist mir egal, ich befolge nur Befehle“

„Ich bin ein guter Mensch, weil ich jeden Befehl ohne Widerrede ausführe“

(Was für eine Ironie! Gerade das macht ihn doch zum Un-Menschen!

Ein Mensch ist im Gegensatz derjenige, der eben nicht JEDEN Befehl ausführt!)

´

Hier geht es zum GANZEN Artikel ; -> -> Die drei Stadien der Menschwerdung

 

Ich finde in diesem Artikel wird gut beschrieben ( Im Ergebnis ) warum die, in bezeichne diese mal als  “Systemlinge”, in den “Behördlichen Institutionen” eben SO handeln WIE diese es eben mittlerweile pflegen, TUN! Entschuldigen kann es dieses beileibe aber NICHT, SOLL es auch nicht!

Lest fein selbst, wer mag 😉

 

Einen angenehmen Mittwoch wünscht der WolF!

Print Friendly, PDF & Email
0
0