Moinsen..

Ich habe ja nun die “Datenschutzerklärung” meiner Seite, dieses Blogs anpassen müssen, soweit so Irre ….

Die Fragen die ich mir hiebei immer wieder stelle sind, unter weiteren, DIENT das ganze dem “Kunden”, dem “Bürger”?, WIRKLICH? Also so man sich auch nur ETWAS mit diesem Thema beschäftigt wird man zu einem anderem Bild als dass, das durch die Politik und Mainstreammedien beschrieben wird kommen MÜSSEN (Diese sind im übrigen “Wahrscheinlich” , wie diese es so schreiben, von den Verregelungen ausgenommen….)! Ein “Schelm” wer Böses hierzu Denkt, WENN er Denkt …. 😉

Ich verlinke hier an der Stelle einen Artikel (Video!) der, das beschreibt was (auch nach meiner Meinung) hier das EIGENTLICHE Ziel sein könnte (Was seitens der “Eliten” eigentlich als Bezweckt werden soll….)! Lest fein selbst 😉

Ein Auszug;

Neue EU-Datenschutzgrundverordnung: Es geht nur um die staatliche Kontrolle der Informationen

Thema: Mit der DSGVO, die ab 25.05.2018 gilt, wird klammheimlich zum finalen Schlag gegen die freien Medien ausgeholt. Grund dafür ist, dass ab diesem Tag jede digitale Anfertigung eines Fotos, auf welchem Personen erkennbar abgebildet sind, als Datenerhebung eingestuft wird.

Personenbezogene Fotos dürfen künftig nur noch von der sogenannten institutionalisierten Presse, sowie den für sie arbeitenden Journalisten und Unternehmen angefertigt und gespeichert werden.

Mit anderen Worten: wer Bilder digital veröffentlicht, auf welchen Personen abgebildet sind, muss ab dem 25. Mai 2018, wenn er nicht der Presse zuzuordnen ist, von jeder Person auf dem Bild die Zustimmung für die Veröffentlichung einholen.

Quelle: Philosophia Perennis

Link zum Artikel, mit Video: Neue DSGVO, Gut?

Ergänzend ein weiterer Artikel von, auf MMNews (Quelle) ~ Klick Link!

Ein Auzug auch hier:

´Von Michael Mross

Ein DSGVO-Opfer via Twitter:

der witz ist, dass die wahrscheinlich einen weit krasseren impact auf blogs & all das, was wir mal das open web nannten, haben wird, als zensursula und alle urheberrechtsnovellen zusammengenommen, aber die netzpolitik-szene diesmal still hält, weil datenschutz ja gut ist.

Genau das ist der Punkt. Und deshalb ist das Brüsseler Bürokratie-Ungeheuer so geschickt eingefädelt: “Wer gegen die DGSVO ist, ist gegen Datenschutz.” – Und wer will das schon?´

Klick Titel!

DSGVO: Die schlimmste EU-Zensur-Attacke der Geschichte

Es wird immer Deutlicher WAS hier passiert, und doch bleibt die Masse noch IMMER …. Stumm ….

 

Einen angenehmen Samstag wünscht der WolF!

Print Friendly, PDF & Email
0
0