Moinsen..

Nur kurz zwei Themen am Rande, welche deutlicher nicht zeigen wie hier, seitens dieser “Entscheidungsträger~Polit#eliten” getrickst, getäuscht und der Bevölkerung Sand in die Augen gestreut wird, Beruhigungpillen verabreicht werden!

Erstes Thema:

Messerverbot“(neu geplantes “Gesetz” ~ Sicherheitsgefühl” verbessern….)

Als OB die Straftaten die damit (Messer) begangen werden nicht SOWISO schon Strafrechtlich verfolgt werden können, bzw. eben per Gesetz VERBOTEN sind! Nun, das geplante NEUE Gesetz wird sicherlich den ein oder anderen Täter dazu bewegen davon abzulassen, oder eben KEIN Messer (mehr) mitzuführen, ist ja dann (Neu) verboten! Klar soweit?

Ergänzend hierzu ein paar Gedanken von Antidesinformation.de (Quelle)

´Das böse Messer

Im Bundesrat brüten die Bundesländer über einem Gesetzentwurf.

Weil weiterhin in hoher Zahl Messerangriffe verübt würden, was das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigt, sollen nun auch Orte, an denen sich besonders viele Menschen aufhalten, zu Waffenverbotszonen erklärt werden.

Insbesondere sollen Messer mit feststehenden Klingen nur noch dann mitgeführt werden dürfen, wenn die Klinge nicht mehr als 6 Zentimeter lang ist.

Wenn das der Königswegs sein soll, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung wieder herzustellen, dann lach‘ ich mich krank.

Erstens handelt es sich nicht um ein Gefühl, sondern um die real und massiv gestiegene Gefahr, auf offener Straße angegriffen, verletzt oder gar getötet zu werden.

Zweitens ist das Tatwerkzeug „Messer“ zwar ein relativ komfortables Instrument für den angestrebten Zweck, lässt sich aber mühelos durch andere Instrumente substituieren. Ein stabiler Schraubendreher oder eine abgebrochene Bierflasche, sind durchaus ebenfalls geeignet, gefährliche Stich- und Schnittwunden zu erzeugen.

´

Den vollständigen Artikel gibts unter folgendem Link (KLICK!)

“Das Böse Messer”

Zweites Thema:

Die geplante CO2 “Bepreisung”, oder kurz “CO2 Steuer” (Neu)

Ist eigenlich schon IRGENDEINEM der Eliten, diesen Damen und Herren aus der “Regierung”, den Medien (ÖR) aufgefallen, oder in Verbindung zu nachfolgendem gebracht worden, das hier etwas im Plan ist welches es schon GIBT??

Da wären, nachzulesen in “Wikipedia”: https://de.wikipedia.org/wiki/Energiesteuergesetz_(Deutschland)#Mineralöl-_bzw._Energiesteuersätze_in_Deutschland_(1939_bis_heute)

1) Wir zahlen derzeit für 1 Liter Benzin ca. 65 Cent “Energiesteuer”.

2) 1 Liter Benzin verbrennt im Motor zu 2,35 kg CO2

https://www.dekra.de/de/umwelt-und-co2/

3) 1 Tonne CO2 entspricht damit der Verbrennung von ca. 422 Litern Benzin.

4) 422 Liter Benzin x 0,65€ = 276€

Somit zahlen wir heute bereits pro durch Benzin erzeugter Tonne CO2 eine Steuer von 276€.

(Beim Diesel sind es 0,47€ Steuer, 2,65 kg CO2, 377 Liter pro Tonne CO2 und 178€ Steuer pro Tonne.)

Entnommen von Danisch.de (Quelle)

Diese DRINGEND benötigte (nach “Aussagen” von “Experten”) CO2 Bepreisung, welche nicht,s anderes als eine WEITERE Steuer darstellt (Am ende zahlt IMMER der Bürger~Konsument!), welche es im Grunde aber eben schon GIBT (Doppelt gemoppelt hält besser??) Der Michel schläft noch fein, tief und fest…. Auch hier Klarer geworden??

Danisch hat auch hierzu etwas geschrieben, folgender Link:

Die doppelt gemoppelte CO2 Steuer

Leute, LEUTE es geht NUR um das Wichtigste, EUER Geld, MEIN Geld, GELD!

Nun ja, Tricksen, Tarnen, Täuschen …. Experten in Höchstform!

Einen angenehmen Dienstag wünscht der WolF.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen!
0
0

Leave a Comment